« Zurück

Detailhandelsassistent/-in BA Haushalt

Tätigkeiten

Detailhandelsassistenten und Detailhandelsassistentinnen beraten in einem Verkaufsgeschäft die Kundschaft, bedienen die Kasse und packen die verkauften Artikel ein. Sie überprüfen die Warenlieferungen und achten darauf, dass genügend Produkte zum Verkauf bereitstehen.

Detailhandelsassistentinnen und Detailhandelsassistenten arbeiten in einem Verkaufsgeschäft. Sie verkaufen z. B. Nahrungsmittel, Schuhe, Haushaltartikel, Elektrogeräte, Autoteile, Pflanzen, Instrumente, Schmuck usw. Sie kennen die einzelnen Produkte gut, die in ihrem Geschäft verkauft werden. Sie sorgen dafür, dass die Kunden die Sachen finden. Detailhandelsassistentinnen führen ein Verkaufsgespräch, wenn die Kunden das wollen.

Detailhandelsassistenten und Detailhandelsassistentinnen sind bei der Beratung immer freundlich. Sie bewahren auch Ruhe, wenn es etwas hektisch wird. Manchmal kommt es vor, dass Kunden an der gekauften Ware einen Fehler finden und diese zurückgeben wollen. Wenn Detailhandelsassistenten das Problem nicht selber lösen können, leiten sie die Reklamation an die verantwortliche Person weiter.

Detailhandelsassistentinnen und Detailhandelsassistenten arbeiten auch an der Kasse. Sie bedienen die Kasse und verpacken die verkauften Produkte. Die Kunden bezahlen mit Bargeld oder Kreditkarte.

Detailhandelsassistenten und Detailhandelsassistentinnen arbeiten nicht nur im Verkaufsgeschäft, sondern auch im Lager. Dort nehmen sie die angelieferten Waren entgegen. Sie packen diese aus, kontrollieren sie mithilfe der Lieferliste und räumen sie ein. Im Laden achten sie darauf, dass die Regale aufgefüllt und die Artikel mit Preisen angeschrieben sind. Detailhandelsassistenten übernehmen auch Reinigungsarbeiten im Verkaufsladen und im Waren­lager.


Berufsverhältnisse

Detailhandelsassistenten und Detailhandelsassistentinnen arbeiten in Fachgeschäften, Warenhäusern und in Supermärkten. Die Arbeitszeit hängt von den Öffnungszeiten des Geschäftes ab. Nach Abschluss der Grundbildung können sie in den meisten Fällen die Branche wechseln.

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
Kontaktfreude
Hilfsbereitschaft
Freundlichkeit und Höflichkeit
gutes Deutsch (mündlich)
gutes Gedächtnis
Ordnungssinn
gute Gesundheit (Arbeit im Stehen)

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 8.12.2004 (Stand am 1.1.2018)

Dauer

2 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Verkaufsgeschäft aus einer der 27 Ausbildungs- und Prüfungsbranchen

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer
  • Deutsch
  • Fremdsprache
  • Wirtschaft
  • Gesellschaft
  • Detailhandelspraxis
  • allgemeine Branchenkunde
Überbetriebliche Kurse

Zu verschiedenen Themen

Abschluss

Eidg. Berufsattest ­"Detailhandelsassistent/in EBA"

Weiterbildung

Vorbildung

Branchen- und Berufsverbände bieten Kurse an.

Detailhandelsassistenten und Detailhandelsassistentinnen EBA mit nachgewiesenen Kenntnissen in einer Fremdsprache können eine verkürzte Grundbildung als Detailhandelsfachmann/-frau EFZ machen (Einstieg ins 2. Grundbildungs­jahr).

Danach sind dieselben Weiterbildungen möglich wie für Detailhandelsfachmann/-frau EFZ.

Weitere Informationen

Bildung Detailhandel Schweiz BDS
Hotelgasse 1
3001 Bern
+41 31 328 40 40
http://www.bds-fcs.ch

Grundlage FL
Berufsfachschule
Lohnempfehlung
Lehrjahr Lohnempfehlung pro Monat
1. CHF 600
2. CHF 800
Freie Lehrstellen
Firma Ort Anzahl Lehrstellen
Oehri Heimdekor AG Vaduz 0
Ausbildungsberater/-in
Andenmatten Michael ()
Eigenschaften
Indoor, Dienstleistung, Multiplayer, Mit Kunden, Mit Computer