Mobilität / Praktikum

Das Amt für Berufsbildung und Berufsberatung beteiligt sich am EU-Bildungsprogramm ERASMUS+ und bietet Vermittlung und Unterstützung von Auslandpraktika für Lernende, Lehrabgänger/innen und Fachkräfte an.
Teilnahmeberechtigt sind Personen, die über eine liechtensteinische oder eine EU/EWR - Staatsbürgerschaft verfügen.
In Liechtenstein wohnhafte Schweizer sind ebenso teilnahmeberichtigt. Weitere Informationen siehe auch unter Agentur für Internationale Bildungsangelegenheiten (AIBA)

 

xchange - grenzüberschreitender Lehrlingsaustausch

 

xchange vermittelt Lernenden (Lehrlingen) Auslanderfahrung

Sehen Sie sich hier den Film dazu an: Screencast

Weitere Informationen dazu:
xchange-Flyer
Antrag für einen Lehrlingsaustausch
Bestätigung über den Lehrlingsaustausch

 

Weiteres finden Sie auch auch auf der xchange--Homepage www.xchange-info.net

 

MOJA (Berufspraktikum für Lehrabgänger/innen)

 

Das Projekt MOJA

  • vermittelt drei- bis sechsmonatige Auslandspraktika in 31 europäischen Ländern
  • unterstützt Teilnehmende mit einem Finanzierungsbeitrag für Sprachkurs, Unterkunft mit Verpflegung und Reisekosten 

 

Weitere Informationen (auf Deutsch)

 

Antragsformular

Annahmeerklärung

Merkblatt

 

Bewerbungen können im Zeitraum vom 1.1.2017 bis 31.12.2018 entgegen genommen werden.

Ein erfolgreiches Auslandpraktikum steht und fällt mit einer guten Vorbereitung. Haben Sie Lust bereits im Vorfeld mehr über Land, Leute und Kultur zu erfahren? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Länderinfos, in denen Sie viel Wissenwertes sowie Tipps rund um Ihren bevorstehenden Auslandsaufenthalt erhalten.

 

Frankreich

England

Irland

Italien

Spanien

 

Berufspraktikum für Lernende

 

go to Europe bietet Lernenden die Möglichkeit, ein Berufspraktikum von 3 Wochen in den Herbstferien in England, Frankreich oder Spanien zu absolvieren.

Antragsformular
Merkblatt
Einverständniserklärung Betrieb
Aufnahmeerklärung für den Aufenthalt in England
Aufnahmeerklärung für den Aufenthalt in Frankreich

Bei Fragen können Sie sich gerne an Frau Silvia Risch, Tel. 236 72 14, wenden.